Das sind wir!


lädt ein YouTube-Video nach, bitte Datenschutzerklärung lesen

Die Schule bildet den Lern- und Lebensort der Schülerinnen und Schüler. Die Zusammenarbeit zwischen den Lehrkräften-Eltern-Schülerinnen und Schülern basiert an der WKS auf gegenseitiger Wertschätzung und gegenseitigem Respekt. Die Vermittlung von gesellschaftlichen Werten und Umgangsformen sind die Basis unserer sozialen Kompetenzen und werden aktiv gelebt und eingefordert. Wir sind allen Kulturen gegenüber offen und respektieren diese auf der Grundlage unseres demokratischen Weltbildes. Wir leben und handeln aus dieser demokratischen Wertegemeinschaft heraus. Wir lehnen Rassismus ab und fordern Courage.

Organigramm Wilhelm-Käber-Schule Hohenlockstedt


 

Schwerpunkt Naturwissenschaften

Einen Schwerpunkt an der WKS bilden die Naturwissenschaften. Man kann sagen, dass „das grüne Schulgelände“ verpflichtet. Der alte Baumbestand auf dem Schulgelände sowie das Biotop und der Schulgarten sind ideale Rahmenbedingungen für diese Ausrichtung. Zudem ist die WKS die zweite Klimawaldschule Deutschlands und Zukunftsschule der Stufe 2.

Weiterlesen...

 

Schwerpunkt Sprachen

Ein weiterer Schwerpunkt der WKS liegt im Bereich der Sprachen. Mit Beginn der 5. Klasse haben die SchülerInnen die Möglichkeit, sich für die 'Sprachen-Klasse' zu entscheiden.

Weiterlesen...

 

Schwerpunkt Theater

In jedem Schuljahr üben die Schülerinnen und Schüler des WPU-Theater ausgesuchte oder zum Teil auch selbstgeschriebene Stücke ein und präsentieren diese dem Publikum auf der Bühne der Kartoffelhalle von Hohenlockstedt.

Weiterlesen...

 

Wahlpflichtunterricht

In den Klassenstufen 7 und 9 wählen unsere Schülerinnen und Schüler jeweils ein Wahlpflichtfach, in dem sie bis zu ihrem Abschluss in vier bzw. zwei Stunden pro Woche unterrichtet werden.

Weiterlesen...

 

Inklusion

An der WKS wird in allen Jahrgängen und in Kooperation mit dem Förderzentrum Steinburg Nord-Ost inklusiv gearbeitet. Neben den Förderschwerpunkten Lernen und Geistige Entwicklung besuchen auch Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Autismus die WKS.

Weiterlesen...

 

Berufsorientierung

Der Übergang von der Schule in den Beruf ist für die Schülerinnen und Schüler ein entscheidender Schritt in ihrem Leben. Der sich daraus ergebenden schulischen Verantwortung stellt sich die WKS mit ihrem Curriculum zur Berufsorientierung .

Weiterlesen...

 

Förderverein

Seit 2003 gibt es den Verein der Freunde und Förderer der Wilhelm-Käber-Schule.

Weiterlesen...

 

Partnerschaft mit Lapua (Finnland)

Hohenlockstedt ist ein historisch betrachtet höchst interessanter Ort. Der daraus erwachsenden Verantwortung für die nachkommenden Generationen ist sich die WKS bewusst und trägt dem auch Rechnung.

Weiterlesen...

 

WKS-Award

Grundaufgabe einer Schule ist es, die Schülerinnen und Schüler, die sie besuchen, zu fördern und zu fordern. In den Bereich des Forderns fällt die einmal im Jahr stattfindende Auszeichnungsveranstaltung zum WKS-Award.

Weiterlesen...

 

Ausstattung

Ein wichtiger Baustein für den Schulalltag der WKS ist die technische und räumliche Ausstattung der Schule. Durch sie ist es möglich Unterrichtsthemen anschaulich, differenziert und individuell zu gestalten. Die WKS ist auf diesem Gebiet bestrebt, sich unter Einbezug der gesellschaftlichen Veränderungen kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Weiterlesen...

 

Neue Medien

Mit Hilfe von internetfähigen Computern oder Tablets lassen sich Unterrichtsinhalte um aktuelle Informationen ergänzen oder anschaulicher darstellen. Außerdem wird durch sie häufig die Aufmerksamkeit und Motivation der Schülerinnen und Schüler gesteigert. Neben der Nutzung für Unterrichtsinhalte fordert eine zunehmend digitalisierte Gesellschaft das frühzeitige Erlernen des verantwortungsvollen Umgangs mit digitalen Medien.

Weiterlesen...

 

Die Schulsozialarbeit

Ein unverzichtbarer Anker in unserem Schulleben ist die ausgeprägte Schulsozialarbeit beispielsweise mit dem Freiraum, dem Selbstbehauptungstraining, den Konflikt- und Medienlotsen.

Weiterlesen......

 

Offener Ganztag

Die WKS ist als Offene Ganztagsschule organisiert. Nach dem stundenplanmäßigen Unterricht haben die Schülerinnen und Schüler von Montag bis Donnerstag die Möglichkeit je nach Interesse aus verschiedenen Kursen, Arbeitsgemeinschaften und Sportangeboten auszuwählen.

 

Die Flex-Klasse

Das Flex-Klassen-Konzept der WKS beruht auf drei Grundlagen:

1. ESAESA = Erster allgemeinbildender Schulabschluss als realistisches Ziel

2. Mehr Zeit zum Lernen

3. Berufliche Orientierung

Weiterlesen...

 

WKS – die ganz besondere Gemeinschaftsschule

Vielen Eltern fällt am Ende der vierten Klasse die Frage nicht leicht, auf welche weiterführende Schule sie ihr Kind schicken sollen. Sowohl auf dem Gymnasium, als auch auf der Gemeinschaftsschule mit angebundener oder kooperierender Oberstufe ist es möglich, das Abitur zu machen. Neben dem ESA (Erster allgemeinbildender Schulabschluss) und dem MSA (Mittlerer Schulabschluss) können die Schülerinnen und Schüler nach der zehnten Klasse in eine gymnasiale Oberstufe wechseln. Der Kooperationspartner der WKS ist in diesem Fall das Sophie-Scholl-Gymnasium (SSG) in Itzehoe. Vorteile der Kooperation sind frühzeitige Einblicke in den Unterricht und die räumlichen Gegebenheiten des SSGs. Durch eine größere Heterogenität der Schülerschaft an Gemeinschaftsschulen als an Gymnasien treten vermehrt soziale Kompetenzen in den Vordergrund. Dabei ist nicht nur das Anbieten, sondern auch das Annehmen von Hilfe von besonderer Bedeutung. Indem Schülerinnen und Schüler sich gegenseitig Sachverhalte erklären müssen, lernen und vertiefen sie automatisch eigenes Wissen. Ein Grundgedanke der Gemeinschaftsschule ist die Ausbildung von sozialen Kompetenzen frühzeitig zu entwickeln und die Schülerinnen und Schüler so auf das spätere Leben vorzubereiten. Letztendlich bildet die Heterogenität der Schülerschaft einer Gemeinschaftsschule die Heterogenität der späteren Gesellschaft ab.